Rollenspiele für Kinder: Wie Sie ihre Kinder fördern!

„Du wärst die Mutter und ich das Baby“: Ein Blick in ein durchschnittliches deutsches Kinderzimmer, in dem sich Kinder im Vorschulalter aufhalten, zeigt deutlich, womit sich die Kleinen in diesem Alter vorwiegend beschäftigen. Spielhäuser, ein Kaufladen, eine Puppenküche, oder Kuscheltiere sind Kulissen und Requisiten, um Rollenspiele für Kinder attraktiv zu machen.

Diese Spielform ist ein wichtiger Bestandteil ihrer Entwicklung, weil Kinder so soziale Verhaltensweisen einüben und verinnerlichen. Doch mit ersten Rollenspielen beschäftigen sich Kinder häufig auch ganz alleine ohne Spielpartner. Sie imitieren das beobachtete Verhalten ihrer Bezugspersonen und üben dadurch Bewegungsabläufe, Arbeitsschritte und Handlungsroutinen des alltäglichen Lebens ein.

Dadurch werden sie mit der Zeit immer selbstständiger und lernen, sich in der Welt der Erwachsenen zu orientieren. Sie entdecken und entfalten gleichzeitig aber auch ihre eigene Identität. Spielerisches Hineinversetzen in fremde Rollen: Das ist für ein Kind viel mehr als ein Zeitvertreib. Aus pädagogischer Sicht kommt dem Rollenspiel eine ebenso große Bedeutung zu wie dem Bau- und Konstruktionsspiel. Nicht umsonst gehört ein Kunststoff-Spielhaus mit Küche, Herd und Tisch in jedem Kindergarten zur Standardeinrichtung.

Wenn Kinder zu kreativen Regisseuren werden – die entwicklungs-psychologische Bedeutung des Rollenspiels

„Die spielen ja nur!“

Erwachsene unterschätzen oft die Bedeutung des kindlichen Rollenspiels. Dabei erfüllt es viele Funktionen im Hinblick auf die soziale und kognitive Entwicklung von Kindern. Zunächst imitieren Kinder Verhaltensweisen von Erwachsenen, die sie im Alltag beobachten, beispielsweise Tätigkeiten im Haushalt, das Einkaufen Gehen, den Besuch beim Arzt usw. Dadurch setzen sie sich spielerisch mit den Erfahrungen auseinander, die sie machen und üben alltägliche Routinen ein.

Einen Tisch zu decken, Geschirr zu waschen oder im Geschäft etwas zu kaufen will schließlich gelernt sein. Gleichzeitig setzen sich Kinder mit unterschiedlichen Rollen auseinander, die Erwachsene einnehmen. Sie realisieren schnell, welche Rollenanforderungen eine Mutter, ein Verkäufer oder ein Polizist erfüllen muss. So lernen Kinder auch, sich in andere Menschen hineinzuversetzen und ihre Bedürfnisse zu erkennen.

Denn setzen voraus, dass Regeln vereinbart und eingehalten werden – andernfalls ist ein soziales Spiel nicht möglich. Die Kinder kommunizieren also miteinander und legen fest, wer welche Rolle einnimmt und wie das gemeinsame Spiel aufgebaut werden soll. Sie müssen Kompromisse eingehen und Lösungen finden, wenn Konflikte entstehen. Zudem bietet es die Möglichkeit, Erlebtes zu verarbeiten.

Egal, ob ein Kind positive oder negative Erfahrungen gemacht hat – Spiele in unterschiedlichen Rollen und mit anderen Kindern oder auch alleine mit verschiedenen Gegenständen helfen ihm, diese zu verarbeiten und daraus lernen. Sie dienen also auch dazu, Emotionen zu regulieren und sich mit sozialen Regeln auseinanderzusetzen. So kann es durchaus sein, dass ein Kind die Rolle seiner eigenen Mutter einnimmt und dem Teddy energisch verbietet Schimpfworte zu gebrauchen. Auch Sicht von Entwicklungspsychologen und Pädagogen sind Spiel mit unterschiedlichen Rollen wichtig, damit Kinder gesund aufwachsen können.

Vom Symbol- zum Rollenspiel – die Entwicklung bis zum Schulalter

Schon Kleinkinder ahmen ihre Eltern nach, indem sie beispielsweise Gegenstände einen bestimmten Symbolcharakter verleihen. Dann wird ein Ast zum Kochlöffel, ein Eimer zum Teller und der Sand auf dem Spielplatz zum leckeren Mittagessen. In diesem Alter spielen Kinder aber noch nicht miteinander, sondern nebeneinander.

Eine Interaktion findet meist mit den Bezugspersonen statt, beispielsweise dann, wenn das Kind den Eltern signalisiert die „zubereitete Mahlzeit“ zu probieren. Trotzdem beobachten sich Kleinkinder gegenseitig beim Spiel und machen wichtige soziale Erfahrungen. Längst widerlegt ist daher die These, dass Kleinkinder noch keine Kontakte zu Gleichaltrigen brauchen. Zwar kommt es in diesem Alter häufig zu Streitigkeiten um Spielmaterialien oder zu Eifersuchtsszenen, dennoch profitieren auch Kinder unter drei Jahren davon, zusammen spielen zu können. Sie müssen soziales Miteinander schließlich erst erlernen.

Um komplexere Rollen realisieren zu können, sollten Kinder jedoch mehr als ein paar Worte sprechen. Daher ist diese Form des sozialen und interaktiven Spiels erst mit etwa drei Jahren möglich, wenn die meisten Kinder in der Lage sind Mehrwortsätze zu verbalisieren. Bei Kindern im Alter zwischen vier und acht Jahren sind Spiele mit Rollen besonders intensiv und kreativ, sie vertiefen sich dabei oft so sehr in ihr Tun, dass sie die Realität komplett ausblenden.

Diese Altersgruppe hat bereits gelernt, sich im Spiel auf Regeln einzulassen und profitiert vom Ideenreichtum der Spielpartner. Natürlich kann es trotzdem zu Konflikten kommen. Weil das „Rollenspiel“ aber einen so großen Stellenwert einnimmt, lernen Kinder schnell, Kompromisse einzugehen und die eigenen Bedürfnisse auch einmal zurückzustellen.

Kostüme, Möbel und Requisiten – die richtige Ausstattung für Rollenspiele

Um sich in Rollen vertiefen zu können, benötigen Kinder die passenden Requisiten. Je jünger ein Kind ist, desto weniger detailreich muss ein Spielzeug jedoch sein, um im Spiel seinen Zweck zu erfüllen. Kleinkindern macht es nichts aus, Gegenstände zweck zu entfremden und das ist auch gut so, denn je weniger ein Spielzeug vorgibt, desto kreativer lässt es sich einsetzen. Ein Spielhaus im Garten kann an einem Tag eine Räuberhöhle sein und am nächsten als Prinzessinnenschloss dienen.

Kaufläden und Puppenhäuser mit vielen kleinen Einzelteilen überfordern jüngere Kinder, ab vier Jahren sind sie jedoch gut geeignet, weil sie durch ihre Authentizität einen hohen Aufforderungscharakter haben. Die Kinder kennen das Einkaufen von Lebensmitteln im Supermarkt aus ihrem Alltag und lieben es, sich damit im Spiel auseinanderzusetzen.

Kostüme helfen ihnen zusätzlich dabei, ihre bevorzugte Rolle optisch sichtbar zu machen und sich mit ihr zu identifizieren. Deshalb verwandeln Mädchen sich gerne in Prinzessinnen und Jungen in Polizisten, Feuerwehrmänner oder Superhelden. Diese Rollenvorbilder dienen dazu, sich mit der eigenen Identität, den jeweiligen Rollenvorbildern und mit Wünschen oder Ängsten zu beschäftigen. Rollenspiele tragen daher auch zur Persönlichkeitsentwicklung bei Kindern bei.

Erwachsene sollten sich deshalb bemühen, das Spiel ihrer Kinder zu unterstützen und sie darin bestärken, sich mit der eigenen und mit fremden Rollen immer wieder aktiv auseinanderzusetzen. Außerdem: Wer Kinder in ihrem Spiel intensiv beobachtet, lernt sie besser kennen. Weil sie das Handeln ihrer Bezugspersonen häufig imitieren, kann das Rollenspielverhalten von Kindern zugleich durchaus Anlass geben, sich als Erwachsener mit der eigenen Vorbildfunktion kritisch auseinanderzusetzen.

Kinderspielhaus Mona für Kinder: ein Traum aus Blau und Gelb

holz spielhaus mona fuer kinder

Es sieht aus, als sei es direkt aus dem skandinavischen Raum in Ihren Garten gewandert: Das Holz-Spielhaus Mona für Kinder ist ein Traum aus Blau und Goldgelb, gestylt mit Borten aus Hellgrau und mit liebevollen Details geschmückt – natürlich alles aus reinem Holz.

Ihre Kinder werden es vom ersten Moment an lieben! Dabei ist der Aufbau denkbar einfach, denn das Häuschen ist bereits vormontiert. Nicht einmal die Fachkenntnisse eines Hobby-Heimwerkers sind dafür nötig. Sie müssen nur aufpassen, dass Ihre Kleinen nicht vor lauter Aufregung zwischen Ihren Beinen herumwuseln; ansonsten dürfen sie natürlich helfen, wo es ihnen möglich ist.

Das Holz-Spielhaus Mona für Kinder braucht unbedingt eine Einweihungsfeier!

Mit seiner Grundfläche von 146 x 130 Zentimetern und einer Höhe von etwa 180 Zentimetern passt das Häuschen tatsächlich in fast jeden Garten. Auch die schicke blaue Bank und die ebenfalls strahlend blaue Kiste finden bestimmt ein Plätzchen. Wenn Ihnen eine gute Idee einfällt, sind Sie sicher gern gesehene Gäste und dürfen auch einen Blick in das Innere werfen.

Schlagen Sie eine Tortenschlacht vor oder verschenken Sie zur Einweihung Seifenblasensets beziehungsweise basteln Sie mit den Kindern Blumengirlanden, die sich beispielsweise um den Schornstein winden lassen. Dieser muss überhaupt gehörig bewundert werden, er ist eine echte Attraktion auf diesem tollen Eigenheim.

Am besten nutzen Sie die Fantasie Ihrer Kinder und Ihre eigene Kreativität, damit es je nach Geschmack ein rauschendes, würdevolles und einfach nur tolles Einweihungsfest wird. Vielleicht laden Sie die Kinder der Nachbarschaft, Freunde und Verwandte ein.

Es gibt Getränke wie Limonade und natürlich jede Menge Lieblingskuchen, Kekse, Muffins – auch die Erwachsenen werden dieses Sommerfest lieben und Ihr Nachwuchs wird den ersten Tag mit dem tollen Holz-Spielhaus Mona für Kinder bestimmt nicht vergessen.

Farbecht und wetterfest, das Holz-Spielhaus Mona

Das Naturmaterial Holz ist bereits gestrichen und hält manches Wetter aus. Die stabile Verarbeitung der Dekorteile, Beschläge und Fensterläden lässt manche Belastung zu. Schließlich soll hier gespielt werden. Nicht immer werden die Kinder ruhig auf der Bank sitzen.

Neuankömmlinge werden unter anderem einen neugierigen Blick in die geheimnisvolle Kiste werfen: Sind hier Schätze versteckt? Und schon beginnt eine neue Abenteuergeschichte, denn das Holz-Spielhaus Mona für Kinder beflügelt die Fantasie.

Probieren Sie die Wirkung des Hauses aus, wenn Sie Ihre Kinder in eine Kaufentscheidung einbeziehen möchten. Sie werden erleben, wie sie bereits am PC in Begeisterungsrufe ausbrechen. Nun brauchen Sie nur noch einen Klick und schon wird der Bausatz in wenigen Tagen bei Ihnen vor der Tür stehen.

Spielhaus Lilli: endlich ein eigenes Kinderhaus aus Holz

spielhaus lilli

Wenn Ihr Garten genügend Platz bietet, ist das Spielhaus Lilli darin bestens aufgehoben. Es braucht eine Grundfläche von mindestens 120 x 120 Zentimetern und ist im Übrigen ebenso hoch. Ihre Kinder werden sich begeistert im Inneren und außen herum beschäftigen, vor allem, wenn sie auch Freunde einladen dürfen. Sie selbst lehnen sich entspannt in den Liegestuhl zurück, genießen einen Kaffee oder Tee und lesen ein Buch oder unterhalten sich angeregt mit Freunden.

Der Aufbau vom Spielhaus Lilli geht ruck-zuck

Werden die Pakete mit den Einzelteilen als Bausatz angeliefert, beteiligen sich gerade die Kleinen sicher sehr gern an der Zusammensetzung der Holzelemente. Die vorgefertigten Teile sind ideal geeignet zum Selbstaufbau, denn alle benötigten Kleinutensilien, beispielsweise Schrauben, sind bereits enthalten.

Sie müssen sich nicht erst um Fragen der Giebel- oder Seitenwandgestaltung kümmern, denn alles ist bereits für Sie ausgedacht, inklusive einer Tür- und einer Fensteröffnung. Stabile Profilbretter mit einer Stärke von 14 Millimetern sorgen für die nötige Stabilität, wenn die Kinder beim Toben buchstäblich über Dächer gehen.

Haben Sie sich ideal auf den Aufbau vorbereitet? Dann warten bereits drei Quadratmeter Dachpappe oder ein Paket Dachschindeln auf die Fertigstellung des Hauses. Schön sehen kontrastierende Farben aus, wie sie unser Beispielfoto zeigt. Sie können das Spielhaus Lili natürlich ganz nach Bedarf mit einem Teppich auslegen oder einfach den Boden als Naturelement belassen.

Gesundes Holz für gesunde Kinder

Das Holz für das Spielhaus Lilli stammt aus kontrollierter und nachhaltiger Forstwirtschaft, die Imprägnierung wurde ohne Chromzusätze vorgenommen. So bleibt das Haus wetterfest und robust, während Sie Ihre Kinder mit gutem Gewissen darin spielen lassen können.

Die Hochdruckimprägnierung sorgt dafür, dass Ihre Kleinen viele Jahre lang daran Freude haben – und Sie haben ein sinnvolles Naturprodukt mit echtem Mehrwert gekauft, noch dazu Made in Europe (die Aufbauanleitung finden Sie allerdings in deutscher Sprache).

Auch ein stabiles Kinderhaus mit Umsicht bespielen

Das Spielhaus Lilli kann von Kindern zwischen drei und 14 Jahren bespielt werden, wobei die Gewichtsgrenze bei insgesamt 200 Kilogramm liegt, am besten verteilt auf vier Kinder à 50 Kilogramm. Dass eine Bespielung nur unter der Aufsicht der Erwachsenen stattfinden sollte, ist eine Selbstverständlichkeit, sei hier aber der Vollständigkeit halber doch erwähnt.

Das Kinderspielhaus IDA aus Holz für den Garten

Das Kinderspielhaus IDA aus Holz für den Garten

Sobald die Temperaturen wieder wärmer werden beginnt für die Kinder wieder die schöne Zeit, in welcher sie im Garten herumtoben und die Welt aufs Neue erkunden. Ein Baumhaus gehört sicherlich zu den größten Kinderträumen, doch lässt sich dieser Traum nicht so einfach realisieren. Wer seine Jüngsten dennoch nicht enttäuschen möchte, für den ist das Kinderspielhaus IDA aus Holz, mehr als nur eine Alternative zum Baumhaus – mit diesem schönen Kinderspielhaus erhalten die Kids im Garten ein eigenes Reich und können ihrer Fantasie freien Lauf lassen.

Das „Outdoor Spielzimmer“ bietet die richtige Fläche für all die kleinen und großen Abenteuer, die die Kinder nur im Garten erleben können. Seien es wilde Rollenspiele mit Klettereien bis hin zum Rückzugsort in denen sie mit ihren Freunden das Kind sein genießen. Das Kinderspielhaus ist ideal und bietet dabei dem Kind alle Möglichkeiten. Für die Eltern bietet es die beruhigende Gewissheit, den Nachwuchs auch einmal aus den Augen lassen zu können, da sie wohlbehütet sind. Auf diese Weise bekommen Sie auch mal den einen oder anderen ruhigen Moment für sich!

Das Kinderspielhaus IDA aus Holz, gute Qualität wie aus vergangenen Tagen

Obgleich das Kinderhaus absolut robust und wetterfest konzipiert wurde, so lässt es sich dennoch sehr leicht aufbauen. Die mitgelieferte Anleitung ist auch für absolute Laien leicht verständlich und bietet somit jedem Vater oder jeder Mutter die Gelegenheit, einmal der richtige Held bzw. die richtige Heldin für das Kind zu sein.

Da alle Materialien kindersicher konzipiert sind können die Kleinsten sogar in den Aufbau des „Kinderspielhaus IDA aus Holz“ involviert werden. Der Bausatz besteht aus glatt gehobelter Zeder, die hochwertig verarbeitet und penibel getrocknet wurde. Selbstverständlich werden alle Befestigungsmaterialien, die zum Aufbau benötigt werden, mit dem Spielhaus mitgeliefert.

Ist es erst einmal fertig aufgebaut fühlen sich die Erwachsenen mit Sicherheit auch an die eigene Kindheit und das allseits beliebte Bullerby zurückerinnert. Die schwedenrote und weiße Optik wirkt sehr melancholisch und farbenfroh.

Das Dach des Kinderspielhaus IDA
Der untere Bereich des Kinderspielhaus IDA
Der untere Bereich
Größenvergleich zu einem normalen Haus
Größenvergleich zu einem normalen Haus

An alles wurde gedacht

Das Kinderspielhaus IDA aus Holz besticht in erster Linie durch seine absolut kindgerechte Liebe zum Detail. Eine 54 cm tiefe Veranda ist ebenso im Bausatz vorhanden wie die klaren Kunststofffenster. Diese sind gerade groß genug, dass Eltern ihre Kinder dennoch im Blick behalten, auch wenn diese gerade dabei sind einen Unfug auszuhecken.

Insgesamt hat das Haus Ausmaße von 200 x 180 x 161 cm, sodass es auch in kleineren Gärten problemlos Platz findet. Da es ohne Dachpappe und Fußboden geliefert wird bleibt Ihnen immer noch genügend Spielraum für die individuellen Gestaltungsmöglichkeiten, sodass von der guten alten Räuberhöhle bis hin zur Ritterfestung alles mit dem Haus angestellt werden kann. Selbstverständlich wurde das Spielhaus gemäß DIN EN 71-8:2009 durch den TÜV-Süd überprüft und verfügt daher über ein Zertifikat.

Kinderspielhaus IDA, der perfekte Ort für die Kleinen

Wer nunmehr also auf der Suche nach einem passenden Geschenk für die eigenen Nachwuchs ist und dessen Kreativität und Spielfreude im Outdoorbereich fördern möchte liegt hier genau richtig! Der robuste Aufbau des Hauses erlaubt es den Kindern ab 3 Jahren herzhaft daran herumzutollen ohne dass die Eltern die Befürchtung irgendwelcher Verletzungen haben müssen.

Das Kinderspielhaus IDA ist der perfekte Ort für die Kleinen im Garten um ihr eigenes Reich abzustecken und von dort aus die Welt zu entdecken. Letztlich ist es ein Fakt, dass nichts auf dieser Welt mächtiger ist als die Fantasie eines kleinen Kindes und Eltern können einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung und Förderung der Fantasie des eigenen Nachwuchs leisten.

Schon alleine von der Optik, können Sie Gewiss sein, dass die Kinderaugen beim Anblick dieses Outdoorspielplatzes leuchten werden.